Plantera

Entspannte Gartenarbeit oder kann das weg?

Wer kennt sie nicht? Spiele wie Clicker Heroes haben einen regelrechten Hype um das Clicker Genre ausgelöst. Für 4.99€ gibt es jetzt im E-Shop der Nintendo Switch die Möglichkeit sich als fleißiger Clicker Gärtner zu beweisen. Zu Beginn gibt es die Möglichkeiten einen neuen Garten anzulegen, Erfolge anzusehen oder die Optionen zu wählen. Viele Einstellungen gibt es nicht. Lautstärke für Musik und Effekte, Sprache, Hintergrundmusik, Weihnachtsmodus und eine kurze Anleitung. Die beiden zur Wahl stehenden Musiken plätschern im Hintergrund gemütlich vor sich hin, sind jedoch nichts besonderes. Erinnert ein wenig an Fahrstuhlmusik. Der Weihnachtsmodus ändert die Optik auf Schnee und Weihnachtsbäume. Ganz nett.

Legt man einen neuen Garten an beginnt man mit etwas Geld und darf seine ersten Bäume und Sträucher pflanzen. Hier gibt es 4 Ebenen. Die erste Ebene beinhaltet Bodengemüse wie Karotten oder Kürbisse. Auf der zweiten Ebene können Sträucher mit Beeren gepflanzt werden. Die dritte Ebene ist für Bäume reserviert die Äpfel, Kirschen und andere leckere Früchte fallen lassen. Tiere dürfen auf die vierte Ebene loslassen werden. Kauft man eine Kuh lässt diese hin und wieder Milch fallen. Ein Pferd spendiert regelmäßig seine Hufeisen.

Pro Ebene gibt es 5 verschiedene Pflanzen oder Tiere. Hier hätte die Auswahl gerne etwas grösser sein dürfen. Wird ein Gegenstand gekauft darf er auf dem freien Platz im Garten platziert werden. Zusätzlich helfen einige fleißige Pflücker die im Garten durch die Gegend rennen und die Früchte, Beeren, das Gemüse und die Tierprodukte einsammeln. Diese werden direkt in Geld umgesetzt. Je mehr Grundfläche für den Garten dazugekauft wird, desto mehr Pflücker kommen automatisch dazu. Die freie Gartenfläche darf natürlich wieder bepflanzt werden. Die Preise für Bäume und Co steigen bei jedem Kauf an und wertvollere Pflanzen spenden mehr Geld beim Einsammeln. Wer schneller vorankommen möchte, kann selbst auf die Früchte klicken. Dabei darf auch der Touchscreen der Switch genutzt werden.

Zwischendurch versuchen gar garstige Vögel, Maulwürfe oder Hasen eure wertvollen Naturprodukte zu stibitzen. Entweder haut man ihnen eins auf die Rübe und verscheucht sie somit wieder aus dem Garten oder man kauft sich Bewacher und Vogelscheuchen. Bewacher laufen Patrouille und schmeißen Eindringliche wieder freundlich raus und Vogelscheuchen… Wie der Name schon sagt. Sowohl Bewacher als auch Vogelscheuchen sorgen dafür, dass ihr bei Abwesenheit automatisch etwas mehr Geld einsammelt.

Der Garten erwirtschaftet auch Einnahmen wenn eure Switch aus ist oder Plantera beendet wird. Startet ihr das Spiel dann wieder, bekommt ihr direkt die Kohle und meistens noch ein Level Up. Ich empfehle übrigens den Dünger fleißig einzukaufen, dieser multipliziert den Münzgewinn. Der Wecker verlängert die Zeit in Abwesenheit für die der Spieler Geld bekommt. Mein Wecker steht momentan auf 17 Stunden. Selbstverständlich gehört zu jedem Clicker Spiel Stats-Zeugs. Für das Sammeln erhält man XP, ist der Balken voll gibt es ein Level Up. Je höher das Level desto mehr Pflanzen und Tiere werden freigeschaltet. Hat man alle erhalten, steigen die Level der Pflanzen an. Auch hier heißt es je höher das Level, desto mehr sind die Früchte wert.

Und was genau ist jetzt das Ziel? Das ist eine sehr gute Frage, es gibt nämlich keins. Es wird gepflanzt, verscheucht, geklickt, nach ein paar Stunden immer wieder mal reingeschaut und der Garten kontinuierlich erweitert. Die Erfolge im Spiel sind schnell erreicht und simple Aufgaben wie „Verscheuche 50 Vögel“. Macht das also Spaß?! Irgendwie… Ja! Zumindest anfangs. Schließlich hat mich das Spiel dazu gebracht bis Level 300 zu spielen. Warum ich das mache? Weiss ich selber nicht genau, das muss wohl die Faszination des Clicker Genres sein. An ein Clicker Heroes reicht es zwar nicht ran, dafür kostet Plantera aber auch nicht viel. Leider ist viel zu wenig Inhalt vorhanden. Mehr Ziele hätten dem Titel auch gutgetan. Langeweile lässt nicht lange auf sich warten.


Fazit

Pro

  • Nett für zwischendurch
  • Günstiger Preis

Kontra

  • Wenig Content
  • Schnell monoton

Wertung

4
Geht so
Emotion neutral

Schreibe einen Kommentar

Auch interessant