Kool-Aid Man

Wenn die Partygäste den Pool leer saufen.

Wer früher genügend Kool-Aid gesoffen hat, konnte seine gesammelten Kassenzettel an Cracker Jack Factories senden und bekam dafür das Spiel Kool-Aid Man für das Atari 2600 zugeschickt. Hier übernimmt man die Rolle eines kleinen, roten Krugs, der das leckere, klebrige Getränke beinhaltet. Seine Feinde wurden in der Anleitung schlicht als „die Durstigen“ beschrieben und das sind sie wirklich! Sie huschen über den Bildschirm, packen Strohhalme aus und versuchen den Pool leer zu saufen. Unsere Aufgabe ist es, ihren Durst mit etwas anderem zu stillen als Poolwasser, nämlich mit dem Inhalt aus uns selbst. Allerdings müssen sie dafür bereits ihren Strohhalm in den Pool getunkt haben, ansonsten schleudern sie uns über den Bildschirm was wertvolle Zeit kostet. Hin und wieder erscheinen die Buchstaben K, S und W. Diese machen unseren Krug beim Einsammeln für kurze Zeit unverwundbar und der Pool bekommt etwas Wasser zurück. Die Buchstaben stehen für K wie Kool-Aid Pulver, S wie Suggar und W wie Wasser. Die Zutaten für einen sehr „gesunden“, leckeren Drink. *Schleck!*

Wieder ein Promogame à la Tooth Protectors von Johnson & Johnson, um bei den Kids etwas Dauerwerbung im Kinderzimmer zu platzieren. Allerdings ist es dafür recht gut gelungen. Es macht durchaus Spaß „die Durstigen“ mit Kool-Aid zu füttern damit der Pool nicht austrocknet. Die Idee ist so abgefahren, dass es mir natürlich wieder gefallen musste. Wie schon bei Tooth Protectors oder Ninja Golf stehe ich auf Spiele die anders waren als der übliche Brei zur damaligen Zeit. Alleine das Intro, wenn der Krug durch die Wand kracht, könnte ich den ganzen Tag schauen. Wie viel man von der Pampe kaufen musste um das Spiel zu erhalten konnte ich allerdings nicht herausfinden. Hier mein Gameplay Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Fazit

Pro

  • Schön trashig
  • Sogar mit Intro
  • Prima bunt

Kontra

  • Werbung für ungesundes Getränkepulver
  • Musste man sich ersaufen
  • Der Zahnarzt hat sich gefreut

Wertung

6
Gut
Emotion freudig

Schreibe einen Kommentar

Auch interessant