I Want My Mommy

Auf der Suche nach Teddy's Mami.

ZiMAG steht für mich, seit dem Dishaster-Disaster, für unterirdische Videospiele auf dem 2600er. Hohe Erwartungen hatte ich also nicht an I Want My Mommy. 1983 veröffentlicht übernimmt der Spieler die Rolle eines Teddy’s um zurück zu seiner Mutter zu finden. Dabei versucht ihr in 2 Stages ganz nach oben zu klettern um in Level 1 einen Apfel und in Level 2 die heissersehnte „Mommy“ mit ihrer gelben Fratze und in ihrem schicken roten Kleid zu erreichen. Also erstmal was gesundes vor der Mutterliebe. Allerdings haben bösartige Monster etwas gegen dieses Vorhaben und versuchen Teddy den Garaus zu machen. Diese bewegen sich auf ihren Plattformen stupide links und rechts oder in Teddy’s Richtung, sobald sich dieser auf gleicher Höhe befindet.

Mit dem Joystick bewegt ihr euren Sprite in die gewünscht Richtung, ein Knopfdruck sorgt an Stellen mit kleinen Vierecken dafür, dass Teddy eine Stange platziert an der er nach oben oder unten klettern kann. Ein echter Poledancer quasi. Zum Levelende dürft ihr erst dann, wenn alle Stangen aufgestellt wurden. Zwischendurch fliegt ein kleiner, gelber Punkt durch das Level. Berührt ihr selbigen wird Teddy weiss (vor Wut) und kann nun seinerseits Monster killen. Das Ganze erinnert irgendwie an eine Mischung aus Donkey Kong und Pac-Man, nur nicht ganz so spassig. Dabei besitzt das Spiel durchaus nette Ansätze aber sobald man sich etwas eingespielt hat, ist es auch schon wieder vorbei. Es gibt nämlich nur 2 Level und beide erledigt man locker in unter 10 Minuten. Die einzige Challenge: Verliert man in Level 2 ein Leben, beginnt man wieder in Level 1. Wow! Hier hat sich ZiMAG wieder richtig ins Zeug gelegt.

ZiMAG hat neben Videospielen auch Audio- und Videokassetten hergestellt.

Klar, I Want My Mommy wurde als Spiel für Kinder entwickelt aber selbst die dürften innerhalb kürzester Zeit davon gelangweilt gewesen sein. Es fehlt einfach der Content. Der Sound ist, wie immer bei ZiMAG, absolut schrecklich und bei der Grafik braucht man schon sehr viel Fantasie um in dem Spieler-Mutanten-Sprite einen Teddy erkennen zu können. Ich frage mich auch was diese riesen Latschen sollen? Es ist zwar kein Totalausfall wie Dishaster aber vom Hocker haut es auch niemanden. ZiMAG halt… Hier noch ein Gameplay von mir:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Fazit

Pro

  • Es geht schlimmer
  • Es ist nicht Dishaster
  • Steuerung akzeptabel

Kontra

  • Nerviger Sound
  • Nur 2 Level
  • Miese Optik

Wertung   (0 - 10)

2
Schlecht
Emotion enttäuscht

Schreibe einen Kommentar

Auch interessant