Data Frog SF2000

Der 15 Euro Handheld von AliExpress.

Fünfzehn Euro für einen Handheld im Super Nintendo Controller Style inklusive Versand? Momentan löst der SF2000 einen kleinen Hype aus, was nicht verwunderlich ist, denn für den Preis ist er durchaus gut. Zur Auswahl steht er in den Farben grau oder schwarz und auf Wunsch kann man einen oder zwei externe Controller dazu bestellen. Das würde Sinn machen, wenn man den Handheld an einem TV nutzt, was wenig Freude bereitet, denn er liefert nur ein AV Signal mit Mono Sound. Das entsprechende Kabel liegt bei und ist ausreichend lang.

Das 3 Zoll IPS-Display erzeugt knackige Farben und hat gute Blickwinkel. Laut Hersteller ist es ein HD Display. Wirkt auf mich aber eher wie 480p, was für 8 und 16 Bit Spiele bei der Größe vollkommen ausreichend wäre. Eine Helligkeitseinstellung gibt es nicht.

Verbaut wurden Stereo Lautsprecher, was ich in dieser Preisklasse erstaunlich finde. Selbst dreimal so teure Handhelds kommen oft nur in Mono daher. Dafür fehlt ein Kopfhörerausgang. Der Sound klingt akzeptabel und ist über ein Drehrädchen auf der Unterseite gut regelbar.

Die Verarbeitung gefällt mir sehr gut. Das Digital-Pad ist präzise und der Thumbstick bewegt geschmeidig in alle Richtungen. Die A, B, X, Y Knöpfe lassen sich prima drücken und die beiden Schultertasten sind gut erreichbar.

Vorbildlich ist, dass sich der 1500 mAh Akku hinter einer Klappe auf der Rückseite befindet. Sollte dieser mal das Zeitliche segnen, kann man ihn ohne Probleme austauschen. Die Akkuleistung soll für 5-6 Stunden Spielspaß sorgen. So lange habe ich allerdings noch nicht gezockt. Voll aufgeladen ist er 4 Stunden über einen USB-C Port. Das entsprechende Kabel wird mitgeliefert.

Als CPU wurde ein SL4350, 1GHz Dual Core verbaut. Jetzt muss man sich nur noch entscheiden: Einmal essen gehen oder einen Handheld im SNES Design bei AliExpress bestellen? Angekommen ist er in nur 7 Tagen aus China.

Data Frog SF2000

Unterstützt werden folgende Systeme…

  • Mame (204 Spiele)
  • Game Boy (1142 Spiele)
  • Game Boy Color (1112 Spiele)
  • Game Boy Advance (762 Spiele)
  • Mega Drive (912 Spiele)
  • Nintendo Entertainment System (868 Spiele)
  • Super Nintendo (1167 Spiele)

Als Software wird ein eigenes Betriebssystem eingesetzt. Eine Custom Firmware gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Data Frog hat allerdings Updates veröffentlicht, welche neue Funktionen wie ein Button-Mapping und Favoriten bieten und einen Sound Bug bei der Verbindung an einen TV behoben haben. Der Download über den Data Frog Server war unglaublich langsam. Es hat über 6 Stunden gedauert, bis das ZIP File runtergeladen wurde. Dafür ist die Installation ziemlich simpel. Micro SD Karte in den PC, die mitgelieferte Software nutzen um das Image auf die Karte zu schreiben, fertig. Ich hatte zuerst eine 64 GB Karte genutzt was nicht funktionierte. Mit einer 32 GB klappte es dann ohne Probleme.

Geliefert wird der SF2000 mit insgesamt 6167 Spielen. Eigene Roms kann man ebenfalls auf die Karte kopieren. Drückt man Start und Select gleichzeitig, erscheint ein Menü zum Speichern und Laden von Spielständen.

Bei der Emulation sollte man keine Wunder erwarten. Game Boy, Game Boy Color, NES, Mame und Mega Drive laufen fast immer wunderbar. Bei Game Boy Advance und Super Nintendo stößt der Chip oft an seine Grenzen. Hier muss man schon Glück haben ein Spiel zu erwischen, was wirklich flüssig läuft, zum Beispiel Puzzle Games.

Ich bin trotzdem zufrieden. Die Konsole kostet mit IPS Display nur um die 15 Euro und eine Runde Tetris, Sonic oder Cadillacs and Dinosaurs macht auf dem kleinen Kerl echt Spaß. Auch weil die Akkulaufzeit super ist und die Kopie des SNES Controllers Kindheitserinnerungen weckt.

Update vom 15.11.2023: Die Leistung des SNES Emulators wurde mit Firmware 1.71 verbessert. Den Link dazu findet ihr in der Infobox unter der Galerie. Wer keine Lust auf ein Update hat kann für eine bessere Super Nintendo Performance folgendes probieren: Ein SNES Spiel starten, sofort wieder schließen und erneut starten. Dieser Trick soll für eine bessere Emulation sorgen, muss aber nach jedem Neustart der Konsole wiederholt werden.

Das 1.5v System Update für den FS2000 gibt es hier:
1.5 Firmware Download (Data Frog Server)
Das 1.6v System Update für den FS2000 gibt es hier:
1.6 Firmware Download (Data Frog Server)
Das 1.7v System Update für den FS2000 gibt es hier:
1.7 Firmware Download (Data Frog Server)
Das 1.71v System Update für den FS2000 gibt es hier:
1.71 Firmware Download (Data Frog Server)
1.71 Firmware Download (Schnellerer Server)

Anleitung für die Installation des Updates

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den Handheld kannst du hier bei AliExpress bestellen:
Data Frog SF2000 Handheld


Fazit

Pro

  • Extrem günstig
  • IPS Display
  • SNES Controller Style

Kontra

  • Emuliert nicht alle Systeme perfekt
  • Keine Helligkeitseinstellung
  • Kein Kopfhörerausgang

Wertung   (0 - 10)

8
Sehr Gut
Emotion begeistert

20 Antworten zu “Data Frog SF2000”

  1. Avatar-Foto Commander64 sagt:

    Erstaunlich für wie wenig Geld man heutzutage eine Konsole bekommen kann.

  2. Nage sagt:

    Hi,

    sagt mal könntet Ihr die 1.6V Firmware bereitstellen. Die Seite von datafrog ist offline 🙁

    Grüße
    Nage

    • Sam Sam sagt:

      Hi Nage,

      leider sind die Data Frog Server echt nicht die Besten. Ich selbst habe auch nur die 1.5V Firmware, weil bei der 1.6V jedes Mal ein Server-Error kam. Ich glaube aber, dass es für mich auch nicht wirklich legal wäre die Firmware auf meinem Server zur Verfügung zu stellen, weil sie alle Spiele beinhaltet die mit dem SF2000 kommen. Das sehen die Leute in China ja etwas lockerer. 😊 Ich bin aber zuversichtlich, dass Data Frog seine Server bald wieder in den Griff bekommt.

      Viele Grüße
      Sam

      • Nage sagt:

        Hallo Sam,+

        danke für deine schnelle Antwort. Kann man den irgendwo sehen, welche Firmware man auf dem Gerät hat?

        Grüße
        Nage

        • Sam Sam sagt:

          Hi Nage,

          gerne. ^^ Also direkt sehen kann man es glaube ich nicht. Wenn du aber nach dem Einschalten auf „User Roms und Settings“ scrollst und dort einen „Favorites“ Ordner und eine „Key Mapping“ Funktion siehst, dann hast du mindestens die 1.5V. Sollten diese beiden Optionen fehlen, dann hast du die erste Firmware. Die 1.6V finde ich nicht wirklich spannend, es wurde lediglich ein Sound Bug bei der Verbindung mit einem TV behoben. Ich hatte mir extra einen AV zu HDMI Converter bei AliEpxress bestellt, um die Ausgabe zu testen aber es lohnt sich nicht wirklich. Auch konnte ich mit der 1.5V keine Probleme mit dem Ton feststellen. Falls jemand wirklich Retro Games am TV zocken möchte, dann kommt bald ein neues Review von mir zu einer wirklich guten Gaming Box für nicht mal 40 Euro mit kabellosen Controllern, die sogar ordentlich PS1 und Dreamcast emulieren kann. Die 1.5V wäre also durchaus empfehlenswert für den SF 2000, weil Favoriten anlegen Sinn macht und die Buttons nach Belieben konfiguriert werden können.

          Tipp: Google mal nach „data frog 1.5 download“. Der erste Reddit Treffer hatte glaube ich einen Thread verlinkt, der die 1.5V Firmware auf google.drive zum Download hatte. Aber nicht auf die original SD Karte flashen. Wenn es dir die Firmware zerschießt, dann bist du auf eine funktionierende angewiesen und die hatte ich nur über die Data Frog Server gefunden (die momentan nicht funktionieren). Lieber eine 32gb Karte bei Amazon bestellen und damit testen.

          Viele Grüße
          Sam

  3. Nage sagt:

    Hi Sam,

    danke für die umfangreiche Erklärung. Dann muss ich schon die 1.5V haben. Dachte evtl. wird noch was mit der SNES-Emulation besser mit der 1.6V (viele Titel laufen recht langsam), aber wenn das nicht der Fall ist, lohnt sich das Update auf 1.6V ja nicht. 😉

    PS: Der Link zur 1.5V ist hier:

    https://drive.google.com/file/d/1tBqifKQG9DAR_xWnWXZXLPnJp0IDcgrI/view?usp=share_link

    Grüße
    Nage

    • Sam Sam sagt:

      Hi Nage,

      danke fürs Suchen und Posten des Links. 😊 Der Changelog für die 1.6V sagt lediglich:
      „After connecting the host to the TV, there was an anomalous sound bug.“

      Wunderbar, dann hast du schon einen SF2000 mit 1.5V. Bei mir war noch die original Software drauf. Für SNES ist der Prozessor etwas zu schwach. Ich habe noch einen Powkiddy RGB10 Max2. Zu dem werde ich auch bald ein Review schreiben. Der hat mehr Leistung und emuliert auch PS1, Dreamcast und Saturn ganz ordentlich. Alle 8 und 16 Bit Konsolen sowieso. Kostet allerdings auch etwas mehr. Für den SF2000 zahlt man inzwischen ja nicht mal mehr 20 Euro bei AliExpress. Dafür ist er schon sehr gut, wenn man auf das Preis / Leistungsverhältnis guckt. 🙂

      Der Powkiddy V90 ist auch schon recht günstig zu haben. Oft unter 40 Euro. Zu dem habe ich schon einen Test geschrieben. Der hat aber bei SNES Spielen mit Super FX Chip auch seine Problemchen:

      https://dieoxidiertenschweine.de/powkiddy-v90/

      Man kann sogar über den Fire TV Stick mit der Kodi App oder RetroArch sehr gut Retro Games auf dem TV zocken. Eventuell mache ich dazu auch mal einen Beitrag. Gibt momentan so viele Möglichkeiten die alten Spiele wieder zu genießen und bin ein absoluter Fan davon. 😊

      Viele Grüße
      Sam

  4. Nage sagt:

    Hi Sam,

    habe auch diverse Hardware schon für Emus umgebaut/genutzt, z.B. auch einen FireTV, einen SNES Mini mit Hakchi (sehr cool), welche ich dann am Fernseher nutzen kann.

    Für den SF2000 habe ich bei Aliexpress 15 Euro inkl. Versand bezahlt und finde dafür das Gebotene echt gut. Ich bin positiv überrascht. Am 21.08. bestellt, bereits am 30.08. geliefert.

    Für den Preis von 15 Euro inkl. einer 16 GB SD Karte ist die Verarbeitung völlig ok. Display ist hell und ausreichend scharf. Mono Lautsprecher klingen auch ok.

    Das beste ist aber tatsächlich das es sehr viel fertige Roms auf dem Gerät gibt. Und nicht, wie so oft der Fall irgendwelcher Schrott, sondern wirklich alle guten und bekannten Titel und das oft sogar in der Europa Version, also teils mit deutscher Sprache. Top, da braucht man kaum eigene Roms installieren (was aber auch problemlos geht).

    Akku Laufzeit ist gut und den 18560iger Akku kann man problemlos selber tauschen, oder als Ersatz einen 2. Akku dabei haben.

    Auch der Controlstick ist nicht unnütz, da dieser bei allen Spielen nutzbar ist, sogar bei Gameboy Spielen. 😉

    Selbst die Tastenbelegung kann man nach Bedarf anpassen. Auch eine Favoriten Liste kann man sich erstellen. Also die Software und Emulation ist erstaunlich gut auf dem Teil (sogar auf deutsch einstellbar). Das habe ich schon deutlich schlechter gesehen.😜

    Einige Titel haben leichte Performance Probleme, sind aber dennoch spielbar. Bei den SNES-Titeln hilft oft der Trick das Spiel zu beenden und sofort neu zu starten, um ein wenig bessere Performance rauszuholen.

    Zusammengefasst eine wirkliche Empfehlung, wenn man Emus bis zum SNES/Mega drive spielen möchte. Für den Preis von 15 Euro der Knaller.

    Das Gefühl wieder ein Monochome Tetris auf dem Gameboy zu spielen – unschlagbar. 😂

    Grüße
    Nage

    • Sam Sam sagt:

      Hi Nage,

      ich hätte es nicht besser beschreiben können. Ich habe direkt Adventure Island (Gameboy) wieder durchgezockt. 😊 Mich hat auch direkt das SNES Controller Design gepackt. Meine erste Konsole war damals ein Atari 2600, danach hatte ich fast alle Konsolen. Ich habe sogar noch Mortal Kombat fürs Mega CD rumliegen und die MK2 Version fürs 32X. 😁

      Ich liebe Retro Games, weil ich damit aufgewachsen bin. Der SF2000 schafft es durchaus Kindheitserinnerungen zu wecken. Stell dir mal vor, wenn es sowas damals gegeben hätte. Eine Konsole mit IPS Display, die für 30 Mark alle auf dem Markt verfügbaren Systeme emuliert. Das wäre mein absoluter Traum gewesen. Schon abgefahren. 😁

      Übrigens herzlich Willkommen nachträglich. Freue mich, dass du dich hier registriert hast. 👋

      Viele Grüße
      Sam

  5. Nage sagt:

    Hi Sam,

    lustig, meine erste Konsole war auch ein Atari 2600 mit diesem glaube ich 32in1 Cartridge 😉 War damals einfach der günstigste Einstieg in die Konsolenwelt.

    Danach kam das Sega MasterSystem, Gameboy, Super Nintendo, Gamegear, Gameboy Advance, PS1, Dreamcast, PS3 und aktuell die XBox One X.

    Auch mit Computer wurde viele Jahre gezockt, C64, Amiga 500, erster PC ein 486 DX50. Waren das noch Zeiten mit Counterstrike Beta 5.2 😀

    Und danke fürs Willkommen heißen 😉

    Grüße
    Nage

    • Sam Sam sagt:

      Hi Nage,

      oder die Xonox Wende-Cartridges. Oben Sir Lancelot und unten Robin Hood. 😁 Vor dem 2600er hatte ich noch einen ZX81. Nach dem Atari dann einen C64. Damals kräftig für die Demoszene programmiert und dann der übliche Weg: Amiga, Atari ST zum Musik machen, Gameboy, Lynx, Game Gear, Master System, Mega Drive, SNES, 32X, Mega CD, Neo Geo, Saturn, Dreamcast, PC, Nintendo DS, NDS, PS Vita, PS1, Xbox, Xbox 360, PS4, Xbox One, Xbox One X. Auf die Series X habe ich aktuell keine Lust. Bietet mir nicht genügend und außerdem kann man ja die meisten Spiele auf der One X streamen.

      Counterstrike hatte ich mit Mouse- und Keyboardadapter auf der Xbox gezockt. 🙂 Kein Wunder, dass wir heute bei Retro Konsolen gelandet sind. 😁

      Viele Grüße
      Sam

  6. Sam Sam sagt:

    Update: Link zu Firmware 1.7 und 1.71 eingefügt.
    Die SNES Emulation wurde jetzt verbessert.

  7. Dweller sagt:

    Über die Google-Suche… Alter Proll ;P

Schreibe einen Kommentar

Auch interessant