Barbie Super Model

Ken? Kenn ich nicht.

1993 war es soweit. Der Angriff auf die weibliche Zielgruppe im Zockerbereich hatte begonnen und wie lockt man selbige am besten vor den Controller, wenn nicht mit Barbie? Alle Mädchen lieben Barbie! Also hat HiTech Expressions diesen Dünnpfiff für Mattel auf das Mega Drive geschurzt.

Ihr übernehmt die Rolle von, wer hätte es gedacht, Barbie und weicht in horizontal scrollenden Levels Hindernissen aus. Erst düst ihr im Barbiemobil durch Hollywood, dann wird auf Hawaii Rollschuh gelaufen, danach stapft ihr durch den Schnee von Vail und zu guter Letzt schwingt ihr euch in New York City auf den Sattel eures Barbiefahrrads. Das Prinzip ist in jedem Level gleich. Items einsammeln für Punkte und Leben, nicht mit Sprites wie Autos oder Fußgängern kollidieren und 2 Minigames absolvieren. Beim ersten seht ihr ein Bild von Barbie und müsst danach ihre Klamotten exakt so wählen wie auf der Vorlage, beim zweiten seht ihr die Fresse von Barbie und müsst sie später nachschminken. Erreicht ihr die Hälfte eines Levels dürft ihr vorgegebene Laufsteg-Posen üben. Meistens irgendwas wie A, B, A, B. Habt ihr die unglaublich komplizierte Choreografie verinnerlicht, geht es im Level wieder zurück Richtung Anfang. Jetzt heißt es alles geben! Barbie befindet sich auf einem echten Laufsteg und ihr müsst die zuvor geübte Knöpfchendrückerei Senso-Like aus eurem Gedächtnis abrufen um Bonuspunkte zu ergattern. Da steigt der Puls, die kleinen Händchen werden schwitzig und die Mädchenherzen beginnen zu rasen: „Habe ich mir alle 4 Buttons korrekt merken können…? Werde ich mich vor aller Welt blamieren oder das neue Topmodel…? Hat Heidi ein Foto für mich…?“

Was für ein Schrott! Da hat sich HiTech Expressions aber so richtig ins Zeug gelegt. Quasi… Wundert mich nicht, dass damals hauptsächlich pickelige Jungs vor den Konsolen gesessen und in der einen Hand den Controller und in der anderen ein Stück Salamipizza gehalten haben (Vorsicht Klischee!) wenn für Mädchen so eine Gülle programmiert wurde. Da schnappt man sich doch lieber die neueste Ausgabe der BRAVO GIRL! und klebt sich den Starschnitt von Take That an die Wand. Pro Level einfach die Grafik auszutauschen aber alles andere gleich langweilig zu lassen ist nicht gerade die Krönung an Kreativität. Auch Mädchen hätten, auch damals schon, mehr verdient als Barbie Super Model auf dem Mega Drive! Hier noch mein Gameplay Video. Spoiler: Bis nach New York habe ich es nicht geschafft. Ich war, wie das Spiel, einfach zu lustlos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Fazit

Pro

  • Musik recht funky
  • Grafik geht so
  • Mag's wenn Barbie hinfällt

Kontra

  • Abwechslungsarm
  • Langweilig
  • Selbst für Mädels honkig

Wertung

2
Schlecht
Emotion enttäuscht

Schreibe einen Kommentar

Auch interessant